Flugplatzgschwätz
Februar 27, 2021, 07:10:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Jede Menge SPAM Bots aktiv, Selbstregistrierung deshalb derzeit ausgeschalten. Bei Interesse bitte mit dem Verein direkt Kontakt aufnehmen.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Baubericht AT 6  (Gelesen 189 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« am: Februar 10, 2021, 08:42:38 »

Hallo Kollegen,

Winterzeit ist Bauzeit.

Ein Gemeinschaftsprojekt Projekt ,2 x AT6 in Voll GFK,Spw.ca.2,65m, von Folko und mir.

Motorisierung,1 x FG 90, 1x Moki 150S


* 20210210_184054.jpg (390.57 KB, 699x932 - angeschaut 19 Mal.)

* 20210210_184238.jpg (411.72 KB, 699x932 - angeschaut 17 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #1 am: Februar 11, 2021, 07:54:16 »

Ein Anfang ist gemacht,


Motorspant für beide Modelle angepasst,

Für den FG 90 wird ein Motordom angefertigt,an diesem Dom wird der Motor befestigt sowie an der Rückseite die Servos ,Tank,und Zündakku.

Dadurch ist es möglich die ganze Einheit zu montieren bzw.zu demontieren.

Für diesen Dom wird ein Gegenflansch angepasst.


* 20210211_192532.jpg (406.43 KB, 699x932 - angeschaut 17 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #2 am: Februar 11, 2021, 08:00:30 »

Das sichtbare Sperrholzteil ,ist die ,,Bohrlehre".

Für den Einbau des Moki 150 S wird der Motorspant zurückversetzt.

Konstruktion wie beim FG 90,Zurückversetzter Flansch, auf welchen später der eigentliche Motorspant verschraubt wird.

Auch als kpl.Einheit d.h. Motor ,Servos ,Tank etc.


* 20210210_185823.jpg (389.1 KB, 699x932 - angeschaut 16 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #3 am: Februar 11, 2021, 08:02:06 »

und mit montiertem Motorflansch.


* 20210210_184542.jpg (412.31 KB, 699x932 - angeschaut 16 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #4 am: Februar 14, 2021, 06:55:11 »

So,weiter gehts mit der Flächenanformung am Rumpf. Der grosse Vorteil dieser Anformung,in welcher sich übrigens das Einziehfahrwerk befindet.

Grosser Vorteil,das Modell steht vor Montage der Flächen und des HLW,schon auf den Rädern.Die AT 6 braucht also beim Zusammenbau nicht umgedreht zu werden.

Jetzt sollen die Aufnahmehölzer für das Fahrwerk sowie die Spanten zur Verstärkung bzw.zur besseren Krafteinleitung, in die Flächenanformung eingepasst werden.

Für die Spanten werden Schablonen aus Balsa angefertigt.Idee dabei ist die Schablonen im Anschluss zu digitalisieren, um Fräsdateien zu erstellen.

Die Fahrwerkschächte sind bereits angeformt.


* 20210214_175438.jpg (392.51 KB, 932x699 - angeschaut 14 Mal.)

* 20210214_175519.jpg (449.76 KB, 932x699 - angeschaut 12 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #5 am: Februar 14, 2021, 06:59:25 »

Die jetzt eingelegten Hölzer sollen natürlich, aus bekannten Gründen, mit Spanten abgestützt werden.


* 20210214_170827.jpg (388.82 KB, 932x699 - angeschaut 11 Mal.)

* 20210214_170846.jpg (410.81 KB, 932x699 - angeschaut 9 Mal.)

* 20210214_171524.jpg (362.01 KB, 932x699 - angeschaut 10 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #6 am: Februar 14, 2021, 07:04:33 »

Im Bereich des Fahrwerksschacht sitzt auch die Steckungsrohrhülse der 35 mm Strongalsteckung.

Die Steckungshülse wird eingemessen und findet auf einem durchgehenden Balsaholz seinen Platz.


* 20210214_170905.jpg (424.03 KB, 932x699 - angeschaut 10 Mal.)

* 20210214_171003.jpg (363.5 KB, 932x699 - angeschaut 10 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #7 am: Februar 14, 2021, 07:07:07 »

In Richtung Endleiste werden noch die entsprechenden Rippen eingepasst


* 20210214_171129.jpg (369.29 KB, 932x699 - angeschaut 10 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #8 am: Februar 14, 2021, 07:09:01 »

Nochmal mit eingesteckten Fahrwerkshölzern.


* 20210214_171919.jpg (442.93 KB, 932x699 - angeschaut 10 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Hero Member
***

Karma: 21
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antworten #9 am: Februar 14, 2021, 07:13:57 »

das wär`s für den Moment an der Flächenanformung.

Da werden wir,wenn die Spanten in Sperrholz gefertigt sind,ein bisschen Harz anrühren und die ganze Konstruktion incl.Steckung ,einharzen.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 21 Zugriffen.