Flugplatzgschwätz
Dezember 17, 2018, 07:28:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Jede Menge SPAM Bots aktiv, Selbstregistrierung deshalb derzeit ausgeschalten. Bei Interesse bitte mit dem Verein direkt Kontakt aufnehmen.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Baubericht PT 17 Stearmann 1:3,3 von Balsa USA  (Gelesen 7943 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #30 am: Februar 25, 2018, 12:37:46 »

So, es geht wieder weiter,

die untere linke Tragflächenhälfte ist auch soweit Rohbaufertig.


* 20180221_115932.jpg (321.75 KB, 486x864 - angeschaut 199 Mal.)

* 20180221_115948.jpg (255.94 KB, 486x864 - angeschaut 199 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #31 am: Februar 25, 2018, 12:45:02 »

Abschliesend zum Tragflächenbau noch ein kleiner Tip,

ganz wichtig ist es natürlich , die Fläche während des bauens fest auf dem Baubrett zu fixieren.

Mit Stecknadeln auf`s Baubrett  befestigen geht natülich nicht, bei diesen Dimensionen sollte man das Bauteil, wenn es an den Holmen entsprechend

unterlegt wurde , einfach auf die Bauunterlage runterschrauben, so wie bebildert.


* 20180220_103058.jpg (231.47 KB, 486x864 - angeschaut 196 Mal.)

* 20180220_103442.jpg (231.77 KB, 486x864 - angeschaut 198 Mal.)

* 20180220_102027.jpg (255.19 KB, 486x864 - angeschaut 195 Mal.)
« Letzte Änderung: M?rz 16, 2018, 12:34:11 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #32 am: Februar 25, 2018, 12:53:43 »

Nach dem Stundenlangen Flächenbauen hab ich mich entschlossen mit dem Rumpf zu beginnen.

Plan auf die Bauunterlage und Folie drüber. Zur Folie... aus dem 1 Euro Laden ... Transparente Geschenkfolie für .. logisch , 1 Euro.


* 20180221_132950 (1).jpg (283.69 KB, 486x864 - angeschaut 199 Mal.)
« Letzte Änderung: Februar 25, 2018, 12:54:35 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #33 am: Februar 25, 2018, 01:06:29 »

Als erstes wird die Gitterkonstruktion ( 2 x identisch ) aufgebaut. Da wird Balsa Vierkant 3/8 " ( 9,525 mm ) verwendet.

Diese Vierkantstäbe müssen , aufgrund der Länge geschäfftet werden.


* 20180222_090130.jpg (229.03 KB, 486x864 - angeschaut 198 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #34 am: Februar 25, 2018, 02:44:08 »

nach dem schäfften werden die Balsastäbe auf den Plan geheftet ( mit Stahlstiften genagelt ).


Anschliessend wird diese Gitterkonstruktion 2x erstellt.


* 20180222_092641.jpg (235.16 KB, 486x864 - angeschaut 192 Mal.)

* 20180222_101851.jpg (246.07 KB, 486x864 - angeschaut 198 Mal.)
« Letzte Änderung: Februar 25, 2018, 02:48:35 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #35 am: Februar 25, 2018, 02:50:43 »

Beim erstellen dieser Gitter darf genau gearbeitet werden um an den Stössen max. Klebefläche zu erhalten.


* 20180222_103003.jpg (238.54 KB, 864x486 - angeschaut 201 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #36 am: Februar 25, 2018, 02:54:53 »

nachdem die Gitter komplet sind , werden die Sperrholzverstärkungen auf diese Gitterkonstruktion geleimt... ganz wichtig... 1xlinks, 1x rechtsausführung


* 20180223_171423.jpg (237.82 KB, 486x864 - angeschaut 194 Mal.)

* 20180223_171348.jpg (255.83 KB, 486x864 - angeschaut 190 Mal.)
« Letzte Änderung: Februar 25, 2018, 02:58:27 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #37 am: Februar 25, 2018, 03:06:39 »

jetzt werden die erstellten Rumpfseitenwände auf das Baubrett geheftet.. und ganz wichtig.. rechtwinklig ausgerichtet.

Dann folgt das einkleben der Rumpfverbindungsteile , alles auch Balsa- Vierkant 3/8", und immer auf die Rechtwinkligkeit achten.


* 20180223_190245.jpg (290.05 KB, 486x864 - angeschaut 186 Mal.)

* 20180223_190215.jpg (213.01 KB, 486x864 - angeschaut 187 Mal.)

* 20180224_112535.jpg (208.2 KB, 486x864 - angeschaut 184 Mal.)

* 20180224_115031.jpg (282.07 KB, 486x864 - angeschaut 183 Mal.)
« Letzte Änderung: Februar 25, 2018, 03:07:27 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #38 am: Februar 25, 2018, 03:17:54 »

wie jeder andere Rumpf auch , verjüngt sich dieser auch nach hinten, und zwar im Bereich nach der Sperrholz -Seitenwand.

Auch da wieder kontrollieren das der Rumpf fest auf der Bauunterlage sitzt, sowie die Verjüngung genau zentrisch erfolgt.

Ist der Rumpf entsprechend fixiert, werden die restlichen Querverbinder eingeklebt.

Als Abschluss erhält das Rumpfende , an der Stelle wo die zwei Seitenteile aufeinandertreffen, einen abschliesenden Verbindungkeil.


* 20180224_120412.jpg (256.01 KB, 864x486 - angeschaut 182 Mal.)

* 20180224_132106.jpg (247.69 KB, 486x864 - angeschaut 186 Mal.)

* 20180224_135240.jpg (260.46 KB, 486x864 - angeschaut 182 Mal.)

* 20180224_133100.jpg (220.66 KB, 486x864 - angeschaut 179 Mal.)

* 20180224_135329.jpg (277.62 KB, 486x864 - angeschaut 179 Mal.)

* 20180224_142235.jpg (170.67 KB, 486x864 - angeschaut 184 Mal.)

* 20180224_142241.jpg (231.38 KB, 486x864 - angeschaut 178 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #39 am: Februar 25, 2018, 03:20:34 »

So und nochmal , nicht in die Röhre , sondern in den Rumpf geschaut.


* 20180224_135313.jpg (236.54 KB, 486x864 - angeschaut 183 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #40 am: M?rz 30, 2018, 08:30:44 »

am Rumpf waren wir ,also ich, stehengeblieben.Das Gerippe ist soweit fertiggestellt.Laut Bauanleitung würden als nächster Bauschritt, die Rumpfformer angeklebt.

Meiner Meinung nach macht das montieren der Motorträger jetzt mehr Sinn. Grund.... ganz einfach ,wenn die Rumpfformer aufgebracht sind, können die Motorträger zum leimen nicht mehr

so gut angepresst werden. Laut Plan werden die Träger einfach nur auf die Vierkantbalsahölzer der Gitterkonstruktion aufgeklebt !!!. Dem kann ich nicht folgen.

Dieses Modell wurde ursprünglich, soviel ich weiss, für einen Quadra-Motor ( ca. 40-50 ccm) konzipiert . Das ja mag damals, so vieleicht ausreichend gewesen sein.

Mittlerweile wird dieses Modell zum grössten Teil mit Sternmotoren mit 250 ccm betrieben, so wie die meine auch.Aus diesem Grund habe die Motorträgerverbindung zum Rumpf doch etwas

verstärkt. Für den einen oder anderen Leichtbaufreak mag die Verstärkung vieleicht etwas übertrieben daherkommen, aber die Motorträger eines 250er Motors, an 3/8"  (9,5 mm)

Balsavierkanthölzer anzukleben , und dann guten Gewissens Vollgas zugeben... also na ja. Ach ja die Motorträger sind aus 3/8" Flugzeugsperrholz, verklebt mit Balsa  .

Das nachfolgende Bild verdeutlicht die Situation.



* 20180311_152158 (1).jpg (229.66 KB, 486x864 - angeschaut 152 Mal.)
« Letzte Änderung: M?rz 30, 2018, 09:55:35 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #41 am: M?rz 31, 2018, 10:27:58 »

So jetzt der Reihe nach, die Gitterkonstruktion mit den beiden Sperrholzseitenteilen bekommt, laut Plan, eine Bodenplatte aus  4 mm Sperrholz.

An dieser soll später das Fahrwerk verschraubt werden. Diese Bodenplatte ist auch wieder nur auf Balsavierkant 9,5 mm verklebt. Eine wirklich kraftschlüssige Verbindung zu den

Sperrholzseitenteilen besteht nicht. Ein Sperrholzdeckel auf der Gitterkonstruktion ist nicht vorgesehen.Auch da werden dann die Rumpformer , welche  die mittlere  Strebenaufnahme

halten sollen,nur auf 9,5 mm Balsa verklebt. Für mich eine, zu labile Konstruktion.Massnahme hier: Sperrholzdeckel aus 4 mm Sperrholz.

Die untere Sperrholzabdeckung habe ich auch verlängert.


* 20180304_182150.jpg (240.47 KB, 486x864 - angeschaut 144 Mal.)

* 20180310_135212.jpg (214.09 KB, 486x864 - angeschaut 146 Mal.)

* 20180310_180919.jpg (251.72 KB, 486x864 - angeschaut 137 Mal.)
« Letzte Änderung: M?rz 31, 2018, 10:29:16 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #42 am: M?rz 31, 2018, 10:41:40 »

um die nicht vorhandene kraftschlüssige Verbindung von Rumpfboden/Deckel zu erreichen wurden  9,5 mm Sperrholzfüllklötze gerichtet und eingeklebt.

Durch diese Ergänzung kann jetzt auch das Fahrwerk mit der MotorträgerKonstruktion verschraubt werden. Diese Änderung bringt natürlich Mehrgewicht.

Die Sperrhölzer mussten leider ihre Ecken einbüssen, hatte ich doch schon vorher diese Balsaecken  eingebracht. Nobody is perfekt.


* 20180310_182747.jpg (287.63 KB, 486x864 - angeschaut 150 Mal.)

* 20180317_150223.jpg (240.24 KB, 486x864 - angeschaut 146 Mal.)
« Letzte Änderung: M?rz 31, 2018, 10:45:51 von friedhelm » Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #43 am: M?rz 31, 2018, 10:58:31 »

das Zusammenfügen der Motorträger folgte als nächstes.Diese Verleimungen, wie auch die im Rumpf, werden mit Ponal ausgeführt.

Um ein ,, wegschwimmen"  auf dem Kleber ,beim zusammenpressen zu verhindern, wurden die Teile vor dem verkleben mit 3 mm Alubolzen verstiftet.

Vor dem verkleben wurden die Verbindungswinkel die mit dem Motorspant verschraubt werden sollen, verbohrt.


* 20180317_150212.jpg (243.14 KB, 486x864 - angeschaut 138 Mal.)

* 20180317_150150.jpg (217.83 KB, 486x864 - angeschaut 146 Mal.)

* 20180318_191306.jpg (228.27 KB, 486x864 - angeschaut 144 Mal.)
Gespeichert
friedhelm
Vereinsmitglieder
Sr. Member
***

Karma: 20
Offline Offline

Beiträge: 453


« Antworten #44 am: M?rz 31, 2018, 11:01:51 »

anschliessend wurden als erstes die oberen Motorträger verleimt.


* 20180321_171832 (1).jpg (299.62 KB, 486x864 - angeschaut 140 Mal.)
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 21 Zugriffen.